Nächste Termine

9. Oktober 2017
TOM e.V.

Drehort Hallertau

Das Hopfenland kommt ins Kino! Zwei neue Kino-Produktionen werden im Oktober 2017 in den Kinos erscheinen, bei denen auch Szenen in der Hallertau gedreht wurden. Zudem wurden bereits mehrere TV-Produktionen und –Dokumentationen im Hopfenland gedreht. Das Hopfenland bietet dank der dekorativen Dolden und meterhohen Hopfengärten eine spektakuläre Kulisse.

Kino-Produktionen:

„Bayern-Sagenhaft“ – Eine Dokumentation, die sich mit dem unterschiedlichen Brauchtum in den sieben Regierungsbezirken des Freistaats Bayern beschäftigt. Regisseur Joseph Vilsmaier legt seinen Fokus zum einen auf Feste, Brauchtum und Tradition die auf christlichen Legenden und Sagen beruhen. Zum anderen stellt er die einzigartige bayerische Landschaft und Vielfalt in Kunst, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Sport heraus.

Drehorte in der Hallertau sind Siegenburg, Wolnzach und Abendsberg.

 

„Austreten“ – Eine bayerische Komödie, in der es sich um einen fiktiven Austritt Bayern aus der Bundesrepublik Deutschland dreht. Der bayerische Ministerpräsident Reitmayer äußert sich bei einer Pressekonferenz unklar und unüberlegt zu seinem Austritt und entfacht damit eine Diskussion in der Presse und den Medien. Reitmayer tritt daraufhin aus der Öffentlichkeit zurück und flieht aufs Land. Doch auch seine Familie weiß seinen Aufenthaltsort nicht. Daraufhin machen sich die Kinder Kathi und Martl auf die Suche und lernen dabei eine Menge über ihre Familie, ihre Heimat Bayern und deren verschiedenen Regionen.

Drehorte in der Hallertau sind Pötzmes bei Mainburg und Pfaffenhofen

 

„Jenseits der Stille“ – Ein deutsches Filmdrama aus dem Jahr 1996, gedreht im niederbayerischen Steinbach bei Mainburg. Laura, die Tochter gehörloser Elter wächst in der Hallertau auf. Sie fungiert als deren Hörrohr zur Gesellschaft. Durch ihre Leidenschaft zum Klarinettenspiel beginnt das Unverständnis des Vaters. Laura schmerzhafter Abnabelungsprozess beginnt.

Der Film wurde mit dem Deutschen Filmpreis in den Kategorien ‚Beste Hauptdarstellerin‘ und ‚Beste Filmmusik‘ ausgezeichnet. Zudem erhielt er den Bayerischen Filmpreis in den Kategorien ‚Beste Nachwuchsregie‘ und ‚Beste Filmmusik‘.

 

TV-Produktionen:

„Hopfensommer“ – Ein Familiendramolett von Christian Wagner – 2009 über mehrere Wochen in Wolnzach, Niederlauterbach, Hüll sowie den Fischweihern bei Geisenfeld gedreht. Bauer Josef liegt kurz vor der Hopfenernte wegen eines Herzanfalls im Krankenhaus. Wer bringt jetzt die Ernte ein? Seine Frau bittet Sohn Karl um Hilfe. Karl, der einst im Streit den Hof verließ, kehrt auf den Hof zurück und gerät erneut in einen Zwist mit Josef und in Liebeswirren…
Hauptrollen: Elmar Wepper, Gaby Dohm und Fritz Karl

 

 „Der kalte Himmel“ – Zweiteiliger Fernsehfilm, der im Jahr 2010 u.a. in der Hallertau bei Siegenburg gedreht wurde. Die bayerische Hopfenbäuerin Marie Mossbacher versucht im Jahr 1967 in der Großstadt Berlin das nötige Geld für die teure Behandlung ihres autistischen Sohnes zu verdienen. So muss die Landfrau in einem Animierbetrieb anheuern. Die Männer geben gutes Trinkgeld wodurch Maria die nötige Behandlung für ihren Sohn bezahlen kann.
Hauptdarstellerin: Christine Neubauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ähnliche Artikel