Nächste Termine

18. Februar 2019
TOM e.V.

Chiemgau Tourismus lässt Rad-Guides vom ADFC qualifizieren

Chiemgau Tourismus (CT) hat erstmals 16 angehenden und bereits aktiven Rad-Guides aus der Region eine Tourenleiter-Ausbildung ermöglicht. Dazu lud der Verband den Juristen Christian von Staden vom Bundesverband des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) sowie Gerd Müller vom Landesverband Bayern für ein Wochenend-Seminar nach Traunstein ein. Sowohl juristische Grundlagen zu Haftung und Versicherungen als auch Tourenplanung waren dabei Themen. Außerdem ging es um praktische Fragen. Unter anderem legte von Staden den Teilnehmenden nahe, als Rad-Guide nicht in einem funkelnagelneuen Rad-Outfit oder mit einem 10.000-Euro-Rad eine Tour zu leiten: „Die Teilnehmer kommen möglicherweise auf ganz normalen Rädern und in ganz normaler Kleidung. Wenn sie den Guide sehen, fühlen sie sich von Anfang an unterlegen oder sogar fehl am Platz“, erklärte der Experte. Er gab auch Tipps, wie man als Guide der „Chef“ der Gruppe bleibt. Unter anderem sollte man vor der Tour klare Regeln aufstellen und sich beispielsweise nicht von den Mitradlern überholen lassen.

Einer der Teilnehmer, der Radverleiher Christian Kaufmann, war nach eigenen Angaben „sehr froh“, dass er zusammen mit zwei Mitarbeiterinnen das Seminar besuchen konnte. Auch in seiner Skischule erlebe er immer wieder, dass man nur mit einem „Schein“ auf der sicheren Seite sei, berichtete der Bernauer. Andrea Wittmann aus Truchtlaching wird im Mai und Juni vier Brauerei-Radtouren leiten. „Als Gästeführerin war mir bewusst, welche Verantwortung ich als Rad-Guide übernehme, deshalb war die Ausbildung für mich eine Selbstverständlichkeit. Ich möchte keine Radtour ohne dieses Seminar führen“, sagt die Bier-Sommelière. Die Ausbildung der Guides erfolgte mit Blick auf den „Chiemgauer Radlfrühling“ im Mai und Juni mit 32 kostenlosen, geführten Radtouren (Bericht folgt). Jens Hornung, CT-Marketingleiter, sieht die Ausbildung auch als Beitrag zur qualifizierten Gästebetreuung im Chiemgau, die der Verband auf allen Ebenen anstrebt. „Wir haben erfreulicherweise sehr viele zertifizierte Wanderführer im Chiemgau. Jetzt haben wir den ersten Schritt getan, damit wir auch im Radbereich qualifizierte Guides vorhalten können“, sagt der Marketing-Experte. Im März folgt noch ein praktischer Teil, dann dürfen die Rad-Guides den Titel „ADFC-Tourenleiter“ tragen. Informationen zum erwähnten Veranstaltungsprogramm stehen unter www.radlfruehling.de.

Foto: vorne v.l.: Gerd Müller, ADFC Landesverband Bayern, Christian von Staden, ADFC-Bundesverband. Hinten: Chiemgauer Rad-Guides

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ähnliche Artikel