Nächste Termine

2. Juli 2020
TOM e.V.

Wirtschaftsfaktor Tourismus in Oberbayern

Die neueste Studie ‚Wirtschaftsfaktor Tourismus‘ wurde für uns und alle Destinationen im vergangenen Jahr 2019 neu in Auftrag gegeben. Heute wird deutlich, dass allein in den Monaten März bis Mai 2020 rund 2,4 Mrd. Umsatzeinbußen durch Corona im Oberbayerischen Tourismus zu verzeichnen war. Im Zuge der Corona-Krise wird deutlich, wie wichtig der Tourismus für die Regionen Oberbayerns ist.

Der TOM e.V. hat im vergangenen Jahr nicht nur die Studie Wirtschaftsfaktor Tourismus neu berechnen lassen, sondern auch eine Tagesbesucher-Auswertung sowie eine Tourismus-Akzeptanz-Befragung beauftragt. Die Ergebnisse wurden im Rahmen der TOM –  Mitgliederversammlung von DWIF-Geschäftsführer Lars Bengsch präsentiert.

Eine wesentliche Erkenntnis ist, dass der Tourismus in der Bevölkerung, der Politik und der nichttouristischen Wirtschaft häufig ein ‚hidden champion‘ ist. Dabei zeigen die Studien-Ergebnisse eindrucksvoll, dass Tourismus nicht nur den Hotels und der Gastronomie zu Gute kommt, sondern dass auch der Handel, die Dienstleistungs-Branche aber auch die Kommunen erheblich profitieren. Die Bruttowertschöpfung in Höhe von 15,3 Mrd. EUR in 2019 ist mit der des Maschinenbaus vergleichbar, gleichzeitig können 190.200 Personen ihren Lebensunterhalt durch Tourismus bestreiten – mehr Personen als beispielsweise bei BMW weltweit beschäftigt sind. Es gilt, die beeindruckenden Kennzahlen rund um den Wirtschaftsfaktor nach außen zu tragen, um die Überzeugung zu stärken, dass Tourismus eine Hauptrolle für Oberbayerns Wirtschaft spielt.

Mit der Weiterleitung der Regional-Auswertungen an alle landkreisweiten DMOs wurde bereits der erste Schritt getan. Die Ergebnisse können damit schon in wichtigen Versammlungen und Gremiensitzungen verwendet werden. Zusätzlich haben viele Partner einen eigenen Erklärfilm mit den neuen Zahlen in Auftrag gegeben. Wir planen in der zweiten Julihälfte eine Pressekonferenz im Münchner Presseclub. Schon in den nächsten Tagen führen wir gemeinsam mit allen Destinationen eine gebündelte Presseaussendung durch.

Gerne halten wir Sie über weitere Pro Tourismus Maßnahmen hier im Partnernetz auf dem Laufenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.