Nächste Termine

2. Februar 2021
TOM e.V.

Echt guad vernetzt

Die anhaltende Corona-Krise und vor allem der derzeitige Lockdown stellt den oberbayerischen Tourismus vor eine riesengroße Herausforderung.

Für viele Unterkunftsbetriebe sind seit Beginn der Betriebsschließungen praktisch sämtliche Einnahmen weggebrochen, während viele Ausgaben unvermindert weiterlaufen.

Die Überbrückungshilfen sind ein Schritt in die richtige Richtung, können aber nur einen Teil der Einbußen abdecken. Entscheidend ist, dass die touristischen Betriebe rasch wieder Umsätze generieren können und eine klare Perspektive bekommen.

Deshalb trafen sich am 01. Februar 2021 mehrere Vertreter aus dem Hotel- & Gastgewerbe mit Klaus Stöttner, Oswald Pehel, Ingrid Dietl und Sarah Lulay vom TOM e.V. zu einem Austausch zur Situation der touristischen Leitbetriebe in der aktuellen Corona-Krise, um herauszufinden, wo es derzeit die größten Probleme gibt und wie wir die Branche bestmöglich unterstützen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ähnliche Artikel