Neue Binnenkommunikation des TOM e.V

Newsletter

Da sein, klar sein, frisch sein, nützlich sein!

Mit dieser Mission startet der TOM e.V. in eine neue und erweiterte Binnenkommunikation. Nicht nur, aber auch durch die Corona-Situation wandeln sich die Ansprüche an den Austausch zwischen uns und den verschiedenen Akteuren*innen in der Branche. Mehr als bisher schon entwickelt sich das Destinationsmanagement zu einem komplexen Beziehungsmanagement, das nicht allein den fachlichen Austausch kennt.

Informieren, Coachen und Weiterbilden, Aufklären – das waren und bleiben wichtige Ziele unserer Binnenkommunikation, doch mehr als früher sehen wir uns, den TOM e.V. und unsere Branche, auch in der Pflicht zu sensibilisieren, Haltungen und Meinungen zu kanalisieren und offensiv zu vertreten, zu motivieren oder auch zu überraschen. Mit einem neuen Blick auf die emotionalen, Komponenten der Tourismusbranche.

Deshalb haben wir in einem internen Strategieprozess unterstützt durch unsere neuen Binnen-Kommunikationsagenturen, der projekt2508 GmbH in Partnerschaft mit der dwif Consulting GmbH, diese Mission entwickelt: Wir wollen den TOM e.V. zur maßgeblichen Stimme der vernetzten Tourismusbranche in Oberbayern machen und damit gleichzeitig den Tourismus permanent qualitativ erneuern.

„Da sein“ heißt: Präsenz zeigen, vor allem in herausfordernden Situationen.
„Klar sein“ heißt: Die Botschaften auf den Punkt bringen und durch Storytelling anschaulich vermitteln.
„Frisch sein“ heißt: Neue und innovative Kommunikationsformate zu entwickeln und einzusetzen.
„Nützlich sein“ heißt: Wenn immer möglich die Brücke in ein konkretes Wissensmanagement und Lösungskompetenz zu schlagen.

So wollen wir gemeinsam mit unseren neuen Partnern*innen einen „echten“ Wandel, Verhaltensänderungen und ein neues „Mindset“ bei allen Akteuren auslösen. Und eine positivere Haltung, „echte“ Wertschätzung gegenüber dem Tourismus schaffen.

Egal ob DMOs, Politik, Hotel / Beherbergungsbetriebe, Privatvermieter*innen, andere Leistungsträger*innen, die Verbände und Kammern oder auch Bürger*innen. Wir wollen mehr Aufmerksamkeit schaffen, schnelleren Zugang finden und konkrete Nutzen und Mehrwerte entwickeln. Medien und Influencer*innen sehen wir dabei als Partner*innen.

Die wichtigsten Partner*innen sind jedoch unsere Mitglieder, ohne Ihren Input, Ihre Geschichten und Stories, ohne Ihr Wissen können wir diese neue Kommunikation nicht mit Inhalten füllen. Daher werden wir auch hier neue Austauschformate schaffen, wie z.B. den ersten StoryCall, den wir am 17. Februar im Rahmen des PR-Treffens erstmals gestartet haben.

Dabei setzen wir auch auf darauf, die wichtigsten Leitformate zu vernetzen, Storytelling-Formate und Pressearbeit, soziale Medien, unser neu geplantesB2B-Portal sowie Leitfäden und Checklisten, die das Wissensmanagement untermauern. So können wir von der Aufmerksamkeit und Inspiration über die Informationsqualität mit einem konkreten Nutzenversprechen bis hin zu konkreten Lösungen besser eine durchgehende Kommunikationskette mit den Akteuren der Branche erreichen.

Wir freuen uns, wenn Sie uns und unsere neuen Agenturen auf diesem Weg zu einer erneuerten Binnenkommunikation begleiten – für „echte“ Wertschätzung und Qualität im Tourismus.

veröffentlicht am 1. März 2021