©oberbayern.de, Peter von Felbert

Förderprogramm Tourismus in Bayern – fit für die Zukunft: Besucherstromlenkung

Echt Wissenswert

Förderprogramm Tourismus in Bayern – fit für die Zukunft: Besucherstromlenkung

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie gewährt der Freistaat zusätzliche Fördermittel für einen nachhaltigen, smarten, barrierefreien und ökologischen Tourismus. Das Förderprogramm deckt folgenden Bereiche ab:

  • Investitionsförderung für Klein- und Kleinstbeherbergungsbetriebe
  • Erhebung von touristisch relevanten Echtzeitdaten und Besucherstromlenkung
  • Verbesserung der digitalen Barrierefreiheit
  • E-Ladepunkte

Die Grundintention der Förderung zur Erhebung touristisch relevanter Echtzeitdaten und Besucherstromlenkung ist im Folgenden zusammengefasst:

Anbieter von touristischen Angeboten und Attraktionen sowie von Parkmöglichkeiten können eine Förderung in Höhe von 75 Prozent für den Kauf von Hardware und Software beantragen, um die Auslastung von Parkplätzen zu erfassen. Diese Daten fließen dann in den Ausflugsticker Bayern sowie künftig in die Bayern Cloud Tourismus ein. Diese Echtzeitdaten sind essentiell für die zukünftige Besucherlenkung. Damit leistet das Programm „Tourismus in Bayern – fit für die Zukunft“ einen Beitrag, Besucherströme besser auf die vielen attraktiven Ziele im Freistaat zu verteilen. Die Investitionen müssen mindestens 1.000 Euro betragen, im Höchstfall können Kosten von bis zu 30.000 Euro bezuschusst werden. Ziel ist, die am stärksten von Tagesbesucherströmen frequentierten Regionen mit einer gleichen Anzahl von Parkplätzen mit Erfassungssystemen auszustatten.

Es ist äußerst wichtig, dass alle Destinationen und Mitglieder, ihre Tourismusbetriebe und -orte sowie Partner auf das Programm hinweisen und animieren, sich aktiv am Tourismuspaket zu beteiligen.

Die Anträge für den Förderbaustein „Besucherstromlenkung“ im Tourismus-Paket Bayern können hier gestellt werden. Bei Fragen können Sie sich gerne direkt an die Hotline des Wirtschaftsministeriums (089 5790-5010) oder an info@oberbayern.de wenden. Zudem finden Sie im Folgenden die wichtigsten Fragen zur Förderung der Erhebung von touristisch relevanten Echtzeitdaten zur Besucherstromlenkung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

veröffentlicht am 3. Dezember 2021