Unsere Tourismusheldin

Michaela Grasegger

Als outdoorbegeisterter und naturverbundener Mensch habe ich hier alles vor der eigenen Haustür, was man zum Glücklichsein braucht!

Als Privatvermieterin gehört Michaela Grasegger mit ihrem Familienbetrieb zu den vielen Gastgeber:innen, die Oberbayern durch ihren persönlichen Charme und die Nähe zum Gast, einzigartig machen. In Zusammenarbeit mit Christiane Schupp, eCoach der Gapa Tourismus GmbH, machte sie ihren Betrieb bereits digital fit für die Zukunft und arbeitet kontinuierlich daran ihren Gästen ein einzigartiges Urlaubserlebnis zu bescheren.


Erzählen Sie doch mal… Michaela Grasegger!

Was macht das Leben in Oberbayern für Sie besonders?

Oberbayern ist meine Heimat, hier gehöre ich her. Als outdoorbegeisterter und naturverbundener Mensch habe ich hier alles vor der eigenen Haustür was man zum Glücklichsein braucht. Hier trägt man Dirndl und Lederhosn – aber auch gern einmal einen Laptop in der Hand, weil man hier nicht nur Traditionen lebt, sondern sogar sehr oft auch voran geht.

Dahoam möchte ich die mir in die Wiege gelegte und während meiner Zeit in Davos gefestigte Gastfreundschaft leben und entwickeln und meine Begeisterung zu Oberbayern und unserer atemberaubenden, alpinen Bergwelt in Garmisch-Partenkirchen mit unseren Gästen teilen. Ich bin sehr dankbar über die vielen Erfahrungen, welche ich in der Schweiz sammeln durfte. Doch nirgends ist es so schön wie dahoam!

Wie sind Sie auf das eCoach-Programm des TOM e.V. aufmerksam geworden und was hat Sie dazu bewogen sich beraten zu lassen?

Aufmerksam geworden bin ich auf das eCoach-Programm durch unsere heimische Tourismusorganisation GaPa Tourismus (ehemals Garmisch-Partenkirchen Tourismus). Das Angebot, sich digital als Gastgeber weiterzubilden, hatte mich neugierig gemacht. Wer weiterhin auf dem umkämpften Tourismusmarkt konkurrenzfähig bleiben möchte, kommt um digitale Lösungen und Angebote einfach nicht herum.

Frau Schupp aus der Tourist-Information Garmisch-Partenkirchen verkörpert für uns hierbei die perfekte eCoach-Besetzung, welche mit Kompetenz und Leidenschaft bei der Sache ist.

Was haben Sie nach der Übernahme des Gästehaus Debicher-Wastl von Ihren Eltern am Betrieb verändert und welche digitalen Fortschritte konnten Sie bereits verzeichnen?

Nachdem ich das Gästehaus von meiner Mama Ottilie im Herbst 2019 übernommen hatte, folgte während unser anschließenden Schließzeit im November sofort der grundlegende Umbau aller Gästezimmer mit Fertigstellung im Dezember.

Wir legten besonderen Wert auf den Schlafkomfort bspw. durch Zirbenbetten in jedem Zimmer, stimmungsvolles Licht und ein stilvolles Ambiente, damit sich unsere Gäste auch weiterhin rundum wohl bei uns fühlen können. In der Folge wurden unsere Frühstücksräume von Grund auf modernisiert und zudem das regionale Frühstücksangebot ausgeweitet. So beziehen wir beispielsweise Wurst, Käse und Kaffee ausschließlich von heimischen Anbietern aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Und auch unser großzügiger Garten verändert sich seitdem jedes Jahr ein wenig mehr: Neben Wellnessangeboten, wie unserer Fasssauna und der erfrischenden Outdoordusche, können unsere Gäste in unserer Outdoorlounge herrlich entspannen und ihre Urlaubstage beispielsweise bei einem kühlen Getränk genießen.

Digital haben wir natürlich auch einige Dinge bewegen können: Der Relaunch unserer Website zur Wiedereröffnung nach dem Umbau 2019, der Aufbau unserer Social Media Präsenzen bei Facebook und insbesondere Instagram, die Schaffung von Buchungsmöglichkeiten auf unserer Website und die Vernetzung in der digitalen Welt mit regionalen Anbietern sind nur einige Meilensteine, die wir in den letzten Jahren umsetzen konnten.

Wie wurden die digitalen Veränderungen von Ihren Gästen angenommen und sind bereits weitere digitale Neuerungen geplant?

Unsere Gäste nehmen unsere digitalen Angebote wohlwollend und sehr gut an. Von den Informationen über das Leistungsangebot unseres Gästehauses bis hin zu den regelmäßigen Neuigkeiten über unsere Social-Media-Kanäle bekommen wir durchweg positive Rückmeldungen, was uns bestärkt, auch weiterhin an dem Weg der Digitalisierung festzuhalten. Es sind natürlich auch weitere digitale Veränderungen geplant. Damit möchten wir unsere Gäste jedoch überraschen. Also pssst …!

Wie nehmen Sie den Tourismus in Garmisch-Partenkirchen wahr und was wünschen Sie sich zukünftig für den Tourismus in Oberbayern?

Wir besitzen einen Großteil an Stammgästen, die uns teils seit vielen Jahrzenten regelmäßig besuchen und über die wir sehr, sehr dankbar sind und die uns in unserer innovativen Entwicklung positiv bestärken. Es zeigt, dass der Schritt zur Umgestaltung von Zimmern, Garten und Außenkommunikation genau der richtige ist und die Gäste sehr gut auf diese Veränderungen reagieren. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie bemerken wir bei uns im Gästehaus und in Garmisch-Partenkirchen allgemein eine sich ständig verändernde Gästestruktur, welche ihren Fokus vermehrt auf kurzfristige Buchungen lenkt. Wir wünschen uns vom Tourismus in Garmisch-Partenkirchen, dass mehr Möglichkeiten zur Besucherlenkung geschaffen werden, um die Touristenströme nicht konzentriert an wenige Orte zu leiten, und dass die Qualität des Tourismus in unserem schönen Ort qualitativ keinen Abbruch erfährt.


Mehr zu unseren Helden und ihrem Engagement

Kontakt

Gästehaus Debicher-Wastl
Inh. Michaela Grasegger
Kohlstattstraße 6
82467 Garmisch-Partenkirchen
Tel.: +49 882155020
Mail info@gaestehaus-debicher-wastl.de
Web www.debicher-wastl.de


veröffentlicht am 12. September 2022