Lade Veranstaltungen

Virtuelle Veranstaltung Virtuelle Veranstaltung
01. Dezember 2021 • 10:00 - 11:00
Virtuelle Veranstaltung Virtuelle Veranstaltung

dwif – GÄSTELENKUNG RELOADED

Kategorie:
Innovative & wirkungsvolle Ansätze zur Verhaltensänderung Worum geht es? Die Corona-Pandemie hat seit März 2020 den Bedarf für Gästelenkung in vielen Destinationen teilweise „schmerzhaft“ offengelegt. Viele DMOs und Kommunen haben sich in der Folge mit ...
© oberbayern.de

Über diese Veranstaltung

Innovative & wirkungsvolle Ansätze zur Verhaltensänderung

Worum geht es?

Die Corona-Pandemie hat seit März 2020 den Bedarf für Gästelenkung in vielen Destinationen teilweise „schmerzhaft“ offengelegt. Viele DMOs und Kommunen haben sich in der Folge mit innovativen Technologien zur Messung von Besucherströmen und Overcrowding-Situationen, ihrer künftig vorausschauenden Prognose sowie den konkret notwendigen Managementmaßnahmen zur Lenkung vor Ort (Parkplatzmanagement, Rangereinsätze, Gästeinformation, Sperrungen etc.) auseinandergesetzt.

In unserem dwif-Impuls geht es uns diesmal um eine weitere Dimension: Die tatsächliche Veränderung des Gästeverhaltens. Wir wenden uns daher den verhaltenspsycholgischen Aspekten der Lenkung von Menschen zu.

Kernthemen im Überblick

Wir alle wissen: Menschen lassen sich nur sehr schwer in ihrem Verhalten beeinflussen und lenken – erst recht im Urlaub. Und dennoch ist die Notwendigkeit seit Corona für viele Destinationen größer denn je.

Die Datenbasis kann noch so gut, die Prognosemodelle noch so ausgefeilt sein, ohne die richtigen Impulse werden sich die Gäste nur schwer in die „richtige“ Richtung steuern lassen. Wir wollen daher folgenden Fragen genauer auf den Grund gehen:

  • Welche Instrumente gibt es auf Seite der Kommunikation? Welche funktionieren, welche eher nicht? Was lernen wir aus den Erfahrungen aus Tools und Projekten wie der „Strandampel“ an Nord- und Ostseeküste und dem „Ausflugsticker“ in Bayern?
  • Wie lassen sich geeignete Schwellenwerte und Kapazitätsgrenzen belastbar messen und festlegen? Welche Rolle spielt dabei die subjektive Wahrnehmung der Betroffenen?
  • Was sind geeignete Darstellungsformen, die aus verhaltenspsychologischer Sicht geeignet sind (z.B. Heatmaps)? Wie können Vertrauen aufgebaut und Relevanz erzeugt werden?
  • Welche Anreize können DMO und Anbieter*innen darüber hinaus setzen, beispielsweise durch Nudging? Welche Nudges („Stubser“) gibt es? Was hat sich im Tourismus, aber auch in anderen Kontexten bewährt?
  • Welche Konsequenzen ergeben sich für eine nutzenstiftende Gästelenkung im Sinne der Gesamtdestination? Wie gelingt es, Besucher*innen vermehrt auf unbekannte Angebote zu lenken, um auch dort (mehr) Wertschöpfung zu schaffen?

Zielgruppe:

DMO-Manager*innen, Touristiker*innen der Ortsebene, Vertreter*innen der Landesmarketingorganisationen, Akteur*innen der Freizeitwirtschaft, Eventveranstalter*innen

Moderatoren:

Maike Berndt, Dr. Andrea Möller und Michael Dobmann

Melden Sie sich kostenlos an. Hier geht es zur Anmeldung

Datum
01. Dezember 2021
10:00 - 11:00