Nächste Termine

München Tourismus startet heute mit einfach-muenchen.de und simply-munich.com ein eigenes Tourismusportal im Internet für die Landeshauptstadt München. Sämtliche Inhalte sind ab Launch vollständig auf Deutsch und Englisch verfügbar. Das neue Portal dient vor allem der Inspiration und Information. Es vermittelt ebenso aufwändig wie unterhaltsam, was München zu einem einzigartigen und attraktiven Ziel für Städtereisen macht, und inspiriert mit hochwertigem redaktionellen […]

Seit 2011 erfasst der Social-Media-Atlas die Nutzung von Sozialen Medien in Deutschland. Die neueste Studie zeigt auf, dass Youtube mit 81%, Facebook mit 76% und Whatsapp mit 73% die beliebtesten Netzwerke der Deutschen sind. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.  

Auch für das kommende Jahr sucht das Tourismuscamp eine neue Location. Nach neun Jahren in Eichstätt, zog das Tourismuscamp zum 10jährigen Jubiläum 2017 in den hohen Norden nach Ostfriesland. Anfang 2018 waren wir dann im tiefen Süden in Berchtesgaden. Doch wo soll es im Januar 2019 hin gehen? Das dürfen Sie entscheiden, indem Sie bis zum 25.5.2018 um 12 Uhr an dem […]

Professor Peter Schwarz von der Universität Dresden hat eine klare Botschaft: “Mit 10.000 Schritten täglich kann das persönliche Erkrankungsrisiko für Zivilisationskrankheiten drastisch gesenkt werden.” Deshalb hat er die Smartphone-App “AnkerSteps” entwickelt. Der Chiemgau ist Pilotregion für diese App. Worum es bei dem Projekt geht und was ein “Schrittekönig” ist, steht hier.   TIPP: Prof. Peter Schwarz wird seine App in […]

Die Schulung wird durchgeführt von Pascal Gebert, Netzwerkpartner und Berater bei Tourismuszukunft. Die Schulunge splitet sich in einen theoretischen- und einen praktischen Part. Alle weiteren Infos finden Sie hier.

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die EU-Datenschutzgrundverordnung. Damit kommen auf Unternehmen Änderungen beim Umgang mit personenbezogenen Daten zu. Um die neuen Anforderungen zu erfüllen, müssen Prozesse, in denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, sorgfältig geprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Bei Verstößen drohen empfindliche Geldbußen oder Schadensersatzansprüche. Geprüft werden muss auch, ob ein eigener betrieblicher oder externer Datenschutzbeauftragten zu bestellen ist. […]