Profilbild von TOM e.V.
24. Oktober 2016
TOM e.V.

Erstes Tourismusforum Oberbayern – Auf in eine digitale Zukunft

Am vergangenen Montag, den 26. Oktober, luden der Tourismus Oberbayern München (TOM e.V.), die IHK für München und Oberbayern sowie der Hotel- und Gaststättenverband Oberbayern zum „Tourismusforum Oberbayern”. Hauptthema des Branchentermins war die „Digitalisierung im Tourismus”. An der Veranstaltung, bei der unter anderem Staatsministerin Ilse Aigner ihre Vision zur Digitalisierung im Bayerischen Tourismus präsentierte, nahmen zahlreiche hochrangige Vertreter aus der oberbayerischen Tourismuswirtschaft teil.

Mehr als 150 Vertreter der Tourismuswirtschaft Oberbayerns folgten der Einladung zum Tourismusforum Oberbayern, bei dem die Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie auf tourismuspolitische Themen einging, insbesondere auf die Digitalisierung im bayerischen Tourismus. Um kleinere touristische Unternehmen zu unterstützen, soll künftig ein „Digitalbonus” zur Verbesserung der IT-Systeme und der IT-Sicherheit eingeführt werden.
Gastreferent Michael Buller vom Verband Internet Reisevertrieb (VIR) zeigte auf, wie rasant sich die digitale Welt verändert und wie stark die digitale Vernetzung künftig das Reisegeschehen bestimmen wird.

Während des Tourismusforums Oberbayern hatten außerdem sechs Start-ups, die innovative digitale Lösungen für die Tourismusbranche entwickeln, die Gelegenheit, sich einem breiteren Publikum zu präsentieren. Die Start-ups waren im Vorfeld im Rahmen eines Wettbewerbes per Juryentscheid aus insgesamt 30 Bewerbern ausgewählt worden. Die Exploya GmbH etwa bietet eine Plattform, auf der Reisen geplant werden können und es möglich ist, sich mit anderen Reisenden auszutauschen. Die i-frontdesk UG bietet eine virtuelle Concierge-App, während die Personal GPS Solutions GmbH eine moderne Geocaching-App anbietet, die Nutzer auf eine interaktive Tour durch eine ausgewählte Region schickt. Ein Onlinemarktplatz, bei dem zahlreiche Freizeitaktivitäten gebucht werden können, darauf hat sich die Regiondo GmbH spezialisiert. Die Socialwave UG schließlich entwickelt rechtssichere Kunden-WLAN-Lösungen und die TourTrend GmbH präsentierte einen digitalen Kletterführer, der im Web und als App verfügbar ist.

Ein weiterer Programmpunkt während des Tourismusforums Oberbayern waren vom Beratungsunternehmen netzvitamine moderierte Workshops. Diese zeigten erneut deutlich, wie wichtig es ist, sich auch als Tourismusunternehmen umfassend dem Thema Digitalisierung zu widmen: Der Gast von morgen wird noch „digitaler” und digitale Lösungen zunehmend in allen Phasen einer Reise von Bedeutung sein. Um dem Digitalisierungstrend begegnen zu können, müssen Ressourcen und eine entsprechende Unternehmenskultur geschaffen werden. Gefordert ist zudem eine „digitale Markenführung”, die regelt, wie in der digitalen Welt mit dem Gast kommuniziert wird. Digitale Start-ups werden dabei eine tragende Rolle einnehmen.

Das Tourismusforum hat gezeigt, dass in der Region Oberbayern viel Innovationskraft steckt, die es intelligent zu nutzen gilt, vor allem auch durch branchenübergreifende Vernetzung. Durch Tourismusforen, Onliner-Arbeitskreise, Schulungsprogramme zu digitalen Tourismusthemen und die Entwicklung einer digitalen Tourismusstrategie für Oberbayern wurden erste Grundlagen geschaffen, auf die die oberbayerischen Tourismuspartner zurückgreifen können. Von diesem Wissensmanagement profitieren alle an den TOM e.V. angeschlossenen Destinationen, Orte und Organisationen.

Weitere Informationen zum Tourismusforum mit sämtlichen Vorträgen und Workshop-Ergebnissen sind unter www.oberbayern.de verfügbar.

Hintergrund TOM e.V.
Authentisch und warmherzig, aber auch heimatverbunden und stolz sind die Oberbayern seit jeher. Ihre Gäste begrüßt die Tourismusregion mit urbayerischer Gemütlichkeit, herzhaften Schmankerln, einer einzigartig schönen wie abwechslungsreichen Landschaft und mit München, der gemütlichen Weltstadt. Nicht umsonst gilt Oberbayern deshalb im bundesweiten Vergleich als eine der Top-Urlaubsdestinationen und zählt mehr als 35 Millionen Übernachtungen jährlich. Als Regionalverband vertritt der TOM e.V. die Interessen des oberbayerischen Tourismus. www.oberbayern.de

Pressetext-Download

Pressekontakt:

Tamara Schwarz

uschi liebl pr

Emil-Geis-Straße 1

81379 München,

Tel. +49 89 7240292-0

Fax +49 89 7240292-19

Mail: ts@liebl-pr.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ähnliche Artikel

";