Neue Pressebasistexte des TOM e.V.

Presse - B2C

Neue Pressebasistexte
des TOM e.V.

Zusammen mit der neuen Presseagentur Geschwister Zack PR entwickelt der TOM e.V. aktuell insgesamt 8 neue und frische B2C-Pressebasistexte.

Mit frischer Antriebskraft und Unterstützung durch die neue B2C Presseagentur Geschwister Zack PR startet der TOM e.V. in das Jahr 2022. Die B2C-Pressearbeit bekommt einen neuen frischen touch! Gestartet wird mit der Überabeitung der Pressebasistexte. Insgesamt 8 Pressebasistexte sollen zukünftig die Vielfalt Oberbayerns kommunikativ in Szene setzen. Ergänzt werden die Basistexte über das Jahr durch Pressemeldungen und Pressenotizen zu aktuellen Themen.

Die Themen der geplanten Pressebasistexte:

  1. Oberbayern Allgemein
  2. Wasser-Radlwege Oberbayern
  3. Wandern
  4. Winter
  5. Kultur & Brauchtum
  6. Geheimatorte
  7. Radeln in Oberbayern mit Bezug auf nachhaltiges Reisen
  8. Genuss: Kulinarik & Braukultur

Pressebasistext Wasser-Radlwege Oberbayern

Den Start machen die Wasser-Radlwege Oberbayern. Nachfolgend finden Sie die Pressemitteilung inklusive Donwloadlinks und Bildmaterial.


Zwischen Hopfen, Salz und Kunst – drei Schleifen für Radlfahrer:innen

AM WASSER ENTLANG DURCH GANZ OBERBAYERN

Im Frühling zeigt sich Oberbayern zweifellos von seiner buntesten Seite: Während die Gipfel der bayerischen Voralpen noch schneebedeckt in den weißblauen Himmel ragen, finden erste kräftige Sonnenstrahlen ihren Weg ins Tal. Wiesen und Bäume erstrahlen in sattem Grün und die Vögel stimmen sich mit lautem Gezwitscher auf die warmen Temperaturen ein. Der erste Schritt ins eiskalte Isarwasser, ein geselliges Bier auf der sonnigen Terrasse des Lieblingslokals oder das erste Picknick am See – was könnte schöner sein, als all das mit dem Radl zu erleben? Die Seen und Flüsse Oberbayerns als stetige Begleiter, erstrecken sich die Wasser-Radlwege auf über 1.200 Kilometer und verbinden durch das ausgeklügelte Radwegenetz charmante Orte mit malerischen Landschaften sowie vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten. Drei Hauptschleifen widmen sich jeweils einem charakteristischen Thema der Region – dem Hopfen im Norden, dem Salz im Südosten und der Kunst im Südwesten. Zentraler Dreh- und Angelpunkt ist dabei stets die Landeshauptstadt München. Ob ambitionierte Langstreckentour oder spontaner Kurztrip – bei Distanzen zwischen 15 und 96 Kilometern ist für jeden Radlertyp etwas dabei. Zahlreiche Haltestellen von S- und Regionalbahn bieten regelmäßige Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten entlang der Etappen. So lassen sich diese beliebig verkürzen, variieren oder auf mehrere Tage ausweiten.

Doch geht es bei den Wasser-Radlwegen um weit mehr als nur um‘s Kilometer sammeln. Es geht darum, in die Natur, Kultur und die Wurzeln Oberbayerns einzutauchen und diese aus neuen, zum Teil überraschenden Blickwinkeln kennenzulernen. Im Frühling lässt der große Ansturm auf Radlwege und Unterkünfte noch auf sich warten. So finden Radlfahrer:innen auch spontan für eine Nacht eine Bleibe, zum Beispiel in den vielen, vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) zertitifizierten Bett+Bike-Betrieben – Unterkünfte, die durch Services wie einen Trockenraum für Kleidung, Tourentipps oder Reparaturmöglichkeiten besonders fahrradfreundlich gestaltet sind.

Die rund 270 Kilometer lange Hopfenschleife führt durch die Landkreise Dachau, Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen an der Ilm, Eichstätt, Freising, München und fordert mit insgesamt 1.160 Höhenmetern.

Auf 380 gesalzenen Kilometern verläuft die Salzschleife durch die Landkreise Erding, Mühldorf am Inn, Altötting, Traunstein, Berchtesgaden, Rosenheim, Ebersberg, München und zählt insgesamt 2.410 Höhenmeter.

Mit 350 Kilometern Kunstgeschichte führt die Kunstschleife über stolze 2.530 Höhenmeter durch die Landkreise München, Miesbach, Bad Tölz-Wolfrathausen, Garmisch-Partenkirchen, Weilheim-Schongau, Starnberg, Landsberg am
Lech und Fürstenfeldbruck.

Mit den Wasser-Radlwegen ist 2018 ein Fernradlweg entstanden, der alle 20 Landkreise sowie die drei kreisfreien Städte Oberbayerns miteinbezieht und die Region damit in all ihren kulturellen, kulinarischen und landschaftlichen Facetten widerspiegelt. „Der Ansporn war von Anfang an, ein attraktives, qualitativ hochwertiges und thematisch durchdachtes Leitprodukt zu schaffen, welches den radelnden Gästen Oberbayerns einen neuen Anreiz bietet, um durch die wunderschönen Regionen und Städte Oberbayerns zu pedalieren“, erinnert sich Max Berger, Initiator der Wasser-Radlwege, zurück.

Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre ECHT Erfrischend. Bildmaterial steht hier zum Download bereit.

Wir freuen uns auf Ihre Veröffentlichungen

veröffentlicht am 11. Februar 2022

Echt kommunikativ
Ihre Presseansprechpartnerin vom Tourismus Oberbayern München e.V.
Ihr Pressekontakt
Lea Hümmler
lea.huemmler@oberbayern.de
+49 (0) 89 638 958 79-11
Lea Hümmler