Lade Veranstaltungen

Virtuelle Veranstaltung Virtuelle Veranstaltung
22. März 2022 • 15:00 - 18:00
Virtuelle Veranstaltung Virtuelle Veranstaltung

Flexibles Arbeiten im Tourismus

Zielgruppe: Touristische Betriebe Wann: Dienstag, 22.03.2021, 15.00-18.00 Uhr Wo: Online-Seminar. Erfolgt via Link auf Zoom. Inhalt: Können Sie aufgrund der stetigen Veränderung des Tourismus die Nachtruhe nicht mehr einhalten? Können Sie Ihre Lehrlinge nicht mehr berufsbezogen ausbilden, weil diese ... Weiterlesen

Über diese Veranstaltung

Zielgruppe: Touristische Betriebe

Wann: Dienstag, 22.03.2021, 15.00-18.00 Uhr

Wo: Online-Seminar. Erfolgt via Link auf Zoom.

Inhalt: Können Sie aufgrund der stetigen Veränderung des Tourismus die Nachtruhe nicht mehr einhalten? Können Sie Ihre Lehrlinge nicht mehr berufsbezogen ausbilden, weil diese nicht am Wochenende arbeiten dürfen? Sind Kurzzeitmodelle angemessen für Hotellerie und Gastronomie?

Seit dem Inkrafttreten des Arbeitszeitgesetzes am 01. September 2018 hat es sämtliche Neugestaltungen in Österreich gegeben. Die Option, Dienstzeiten flexibler zu gestalten, ist für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft allerdings immer noch ein angespanntes Thema. Das Online-Seminar setzt den Fokus auf innovative Arbeitszeitmodelle, die vor allem in der Hotellerie und Gastronomie eingesetzt werden können.

Lernen Sie, wie man produktive Bedingungen am Arbeitsplatz schafft, um den Erfolg des einzelnen Mitarbeitenden und den Ihres Betriebes tatkräftig zu unterstützen.

Was kann ich aus diesem Online-Seminar mitnehmen?

  • Unterschiedliche Modelle der Arbeitszeitflexibilisierung kennenlernen
  • Voraussetzung und Anstöße der Flexibilisierung von Arbeitszeit, aber auch die Herausforderungen, die der Einsatz von flexiblen Arbeitszeitmodellen mitbringt, kennenlernen.
  • Verstehen, wie Arbeitszeitmanagement Motivation und Leistungsfähigkeit von Mitarbeiter*innen in unterschiedlichen Lebensphasen beeinflusst werden
  • Anhand praktischer Beispiele die (Einsatz-)Möglichkeiten verschiedener Arbeitszeitmodelle reflektieren

Ablauf:

  1. Wissens-Input
  2. Best-Practice Beispiele
  3. Breakout-Sessions in Kleingruppen
  4. Q&A-Session: Wissens- und Erfahrungsaustausch im Plenum

Seminarleiter*in : Julia Gebelein

 

Hier geht´s zur Anmeldung