(c) Julian Rohn

Besucherlenkung in touristischen Destinationen

Echt Lenkend

Die aktuelle Corona-Pandemie stellt die gesamte Tourismusbranche vor viele Herausforderungen,wobei festzustellen ist, dass „alte” Themen neu an Bedeutung und Dynamik gewinnen. So ist das Thema der Besucherlenkung allerorts bekannt und wird seit Jahrzehnten praktiziert. Ursprünglich kommend aus dem Natur- und Aktivtourismus ist es Bestandteil des Destinations-managements. Aktuell ist Besucherlenkung nicht nur in aller Munde, sondern wird zunehmend zur Schlüsselrolle für einen geregelten, verträglichen, akzeptablen und nachhaltigen Tourismus.
Der deutsche Tourismusverband hat deshalb einen Handlungsleitfaden entwickelt, welcher vor allem als Orientierungshilfe für Mitarbeiteraus Touristinformationen (TI) und Destinationsmanagementorganisation (DMO) sowie für Leistungsträger dienen soll. Er ist als Hilfestellung für einen schnellen Einstieg ins Thema Besucherlenkung gedacht und soll die wesentlichen Infos undFragestellungen beantworten, um die Handlungsfähigkeit der regionalen und lokalen Akteure zu verbessern. Dabei erhebt er keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann das Thema auch nicht vollumfänglich abbilden! Er bietet vielmehr eine pragmatische Starthilfe für die Umsetzung.

Folgende Themen werden im Leitfaden behandelt:

  1. Besucherlenkung: Von der Konfliktlösung zur Erlebnisqualität
  2. Identifizieren Sie Ihren Handlungsbedarf –wo sind die Hotspots?
  3. Entwicklung eines Besucherlenkungskonzeptes
  4. Partnersuche, Netzwerk & Kooperationen auf- und ausbauen 
  5. Maßnahmen der Besucherlenkung
  6. Besucherlenkung entlang der Customer Journey (Reisekette)
  7. Kommunikation: Zielgruppen und Erreichbarkeit
  8. Evaluierung – Besucherlenkung eine Daueraufgabe

Hier geht´s zum Handlungsleitfaden Besucherlenkung in touristischen Destinationen.

veröffentlicht am 25. März 2021