©oberbayern.de, Christoph Jorda

Echt Digital – Tourismus Oberbayern München macht Betriebe fit für die Zukunft

Presse - B2B

Tourismuswoche Oberbayern 2021 startete mit dem Tag der Digitalisierung

Tourismuswoche Oberbayern, 15. bis 19. November 2021
PRESSEMITTEILUNG zum Tag der Digitalisierung am 15. November 2021

Gleich zum Auftakt der Tourismuswoche Oberbayern 2021 wurde die Aktualität und Bedeutung der gewählten Themen deutlich: Aufgrund der gestiegenen Corona-Zahlen musste der ursprünglich mit einer Präsenzveranstaltung geplante „Tag der Digitalisierung“ am 15. November rein digital stattfinden. Eigentlich waren mit dem eCoach Day in Garmisch-Partenkirchen ein persönlicher Austausch und ein 1:1 Coaching für Tourismusbetriebe vorgesehen. Während der eCoach Day ins nächste Frühjahr verschoben wurde, lud der Tourismus Oberbayern München (TOM e.V.) stattdessen zu einer „Digitalen Werkschau“, in der die Bedeutung der Digitalisierung für touristische Betriebe sowie die zahlreichen Möglichkeiten der Unterstützung durch den touristischen Dachverband und Einblicke in die Arbeit der digitalen Botschafter in Oberbayern, der eCoaches, zumindest virtuell präsentiert wurden.

Wie Corona das Tourismusgeschäft verändert hat und wie der digitale Neustart in diesem Winter gelingen kann, erläuterte Digitalexperte Markus Schauer, Geschäftsführer der msplus Tourismusberatung & Management GmbH, dabei in einem Impulsvortrag. Er verwies auf den grundlegenden Wandel des Nutzerverhaltens, etwa auf den weltweiten Trend in der Hotellerie zu einer vollständig kontaktlosen Kommunikation im gesamten Reiseverlauf. Gerade in der Corona-Krise empfiehlt Schauer Betrieben, dem Bedürfnis der Gäste nach Sicherheit gerecht zu werden: Nicht nur auf der eigenen Website, sondern auch auf Buchungs- und Bewertungsportalen sowie über Social Media-Kanäle sollten Corona-Vorgaben und Hygienemaßnahmen des Hauses deutlich sichtbar kommuniziert werden. „Digitalisierung ist der Schlüssel für Betriebe und Destinationen, um in Krisenzeiten und auch in Zukunft bestehen zu können. Das Kommunikations- und Buchungsverhalten hat sich nachhaltig verändert, alle Partner müssen deshalb ihre digitale Fitness dauerhaft verbessern und anheben“, erklärt Oswald Pehel, Geschäftsführer des TOM e.V. , der die Angebote des touristischen Dachverbands als Wissens- und Vernetzungsplattform für den Tourismus in Oberbayern vorstellte. Der TOM e.V. räumt dem Thema Digitalisierung große Priorität ein und bietet mit dem Projekt ´Oberbayern Echt Digital‘ praktische Hilfe aus erster Hand. Im Mittelpunkt dieser Bemühungen steht ein oberbayernweites Netz aus eCoaches, die das Know-How in die Fläche tragen. Zusätzlich setzt der Dachverband auf unterschiedliche Formate wie z.B. Online-Stammtische, eCoach Days, Vor-Ort-Workshops, Beratungsprogramme und Online-Seminare. „Somit erreichen wir viele Teilnehmer, die wir bei ihren akuten Themen persönlich abholen, coachen und untereinander vernetzen können.“  Ziel ist es, das Wissensniveau flächendeckend auf ein einheitliches Level anzuheben. Im Rahmen des Projekts ´Oberbayern Echt Digital´ bildet der TOM e.V. auch die „eCoaches“ in Oberbayern aus. Derzeit sind 26 eCoaches aktiv und werden regelmäßig in der eCoach Akademie mit neuestem Wissen und Werkzeugen ausgestattet, um oberbayerische Gastgeber und Leistungsträger praxisnah und in persönlichen Gesprächen beraten und begleiten können. Seit 2020 wurden rund 3600 Teilnehmer:innen in fast 30 Webseminaren geschult.

Welche Erfahrungen die eCoaches bei ihren Beratungen gemacht haben und welche Tipps die Menschen hinter ´Echt Digital´ für die Gastgeber haben, berichteten sie zum Abschluss der Talkrunde. „DIE Digitalisierung an sich gibt es nicht“, erläuterte eCoach Dr. Ingo Bartha aus Freising. Auf den verschiedenen Stationen der Customer Journey gebe es auch die verschiedensten Formate. Wichtig sei bei allen Maßnahmen, die Bedürfnisse der Gäste im Blick zu behalten: „Diese wollen schnell, einfach und übersichtlich informiert werden. Gute Fotos spielen dabei eine zentrale Rolle“, erklärte Judith Kircher vom Chiemgau Tourismus e.V.. Holger Lortz aus dem Tölzer Land machte den Betrieben Mut, in Digitalisierung zu investieren: „Auch wenn die Umsetzung der einzelnen Maßnahmen erstmal Arbeit macht – langfristig können die Betriebe hier eine Menge Arbeit sparen.“ 


HINWEIS:
Eine Übersicht über die eCoaches aus den Regionen sowie weitere Informationen zum Thema Digitalisierungsoffensive finden Interessierte hier. Informationen zu den weiteren Thementagen der Tourismuswoche Oberbayern mit den weiteren Veranstaltungen und Wettbewerben, die Teilnahme-Links für die digitalen Gesprächsrunden sowie interessante Hintergrundinfos sind unter tourismuswoche.oberbayern.de zu finden.


Daten und Fakten zu ‚Echt Digital‘

 
Ziel der Digitalisierungskampagne

  • Akteure Tourismus Oberbayern fit für die Digitalisierung machen
  • Digitales Wissensniveau auf ein einheitliches Level bringen
  • ein Netzwerk aus eCoaches berät als „Digitale Botschafter“ oberbayerische Gastgeber und touristische Partner
  •  

Formate

  • Praxisnahe und persönliche Beratung von Gastgebern und Leistungsträgern
  • Digitale Roadshows
  • eCoach-Days
  • eLearning
  • Web-Seminare
  • Innovations-Lab für Zukunftslösungen
  • Digitaler Betriebscheck und Beratung

Aktuell eCoaches in Oberbayern
8 ausgebildete eCoaches Basic
13 eCoaches derzeit in der Ausbildung zu eCoach Basic
9 eCoaches in der Weiterbildung zu eCoach Experts

eCoach Akademie
2018: Ausbildung zum eCoach in zwei Semestern
2021/2022: eCoach Akademie 2.0, zwei Semester Aus- und Weiterbildung bis Juni 2022

Web-Seminare
seit 2020: 27 Themen mit rund 3.600 Teilnehmenden

veröffentlicht am 16. November 2021


Echt kommunikativ
Ihre Presseansprechpartnerin vom Tourismus Oberbayern München e.V.
Ihr Pressekontakt
Cindy Peplinski
cindy.peplinski@oberbayern.de
089 – 63 89 58 79 12
Cindy Peplinski