Nächste Termine

4. März 2019
TOM e.V.

TOM ist Gründungsmitglied des Bayerischen Zentrum für Tourismus

Was bewegt den Tourismus, was sind die Trends der Zukunft und welche Erkenntnisse lassen sich daraus gewinnen: Um diesen und zahlreichen weiteren Fragen auf den Grund zu gehen, wurde am 28. Februar 2019 offiziell das „Bayerische Zentrum für Tourismus“ mit Sitz an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten gegründet. Als ein „Think Tank des Tourismus“ soll der Verein Wissenschaft und Forschung, aber auch den interdisziplinären Erfahrungsaustausch fördern und damit Impulse für die zukunftsfähige wirtschaftliche, räumliche, gesellschaftliche und politische Entwicklung des Tourismus in Bayern geben.

Staatssekretär Roland Weigert mit Vertretern der Gründungsmitglieder des neuen Bayerischen Zentrum für Tourismus.

Zu den elf Gründungsmitgliedern des neu gegründeten Zentrums zählen die Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten, der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V. (BHG), der Bayerische Heilbäder-Verband e.V., der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) e. V., die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH, der Tourismusverband Allgäu/ Bayerisch-Schwaben e.V., der Tourismusverband Franken e.V., der Tourismus Oberbayern München e.V., der Tourismusverband Ostbayern e.V., der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. und die Gesellschaft für Standort und Tourismus.

Die Tourismusverbände aller bayerischen Regionen und die Bayern Tourismus Marketing GmbH ziehen an einem Strang – von links nach rechts: Klaus Fischer, Bernhard Joachim (beide Allgäu GmbH), Angelika Schäffer (TV Franken), Dr. Michael Braun (TV Ostbayern), Barbara Radomski (Bayern Tourismus), Klaus Stöttner (Präsident TOM e.V.)  

Ziel ist es, bayernweit Trendstudien, Entscheidungshilfen und Statistiken zu bündeln und aus einer Hand zu präsentieren und damit Synergien für alle beteiligten Tourismusbetriebe und Partner zu schaffen. Entsprechend werden nicht nur die Tourismus-Lehrstühle der bayerischen Hochschulen eng zusammenarbeiten, auch tourismusnahe Verbände beteiligen sich an dem Projekt. Wichtig ist allen Beteiligten der konkrete Praxisbezug:

„Es geht uns nicht darum, touristische Grundlagenforschung zu betreiben, sondern durch die Bündelung von Forschung und Branchenkompetenz einen echten Mehrwert und neue Impulse für die touristische Region Bayern zu schaffen. Nur so wird es uns gelingen, den Tourismus als wichtiges wirtschaftliches Standbein der Region in eine sichere Zukunft zu führen“, so Klaus Stöttner, Präsident des Tourismus Oberbayern München (TOM) e.V.

In seiner Rolle als Mitglied des Praxis-Beirats wird der Tourismus Oberbayern München e.V. in den nächsten Wochen gemeinsam mit den übrigen Gründungsmitgliedern zu den Kernthemen und der strategischen Ausrichtung des Bayerischen Zentrums für Tourismus tagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ähnliche Artikel