Nächste Termine

2. Oktober 2019
TOM e.V.

Auftakt Wirtschaftsfaktor Tourismus 2020

Die Studie Wirtschaftsfaktor Tourismus gehört zu den wichtigsten Grundlagen unserer Pro-Tourismusarbeit. Sie liefert uns Antworten darauf, wie hoch der tourismusbedingte Bruttoumsatz ist, wie stark die Beherbergungsbetriebe, der Einzelhandel oder das Dienstleistungsgewerbe vom Tourismus aktuell profitiert oder wie hoch das Steueraufkommen aus dem Tourismus ausfällt.

Damit wir uns dabei auf neueste Zahlen und Fakten stützen können, lassen wir den Wirtschaftsfaktor Tourismus für Oberbayern und alle 14 Mitglieds-Destinationen des TOM vom DWIF derzeit neu erheben. Die Kosten hierfür übernehmen wir, insofern erhalten Sie als hochwertige Mitgliedsleistung von uns das Handwerkszeug für die Überzeugungsarbeit in Ihrer Destination geliefert.

Die Wertschöpfung im Tourismus wird immer mehr zum Erfolgsmaßstab. Nicht nur die Gäste- und Übernachtungszahlen spielen eine wichtige Rolle, sondern vor allem auch die daraus resultierende Wertschöpfung, die in der Region ankommt. Durch die neue Studie Wirtschaftsfaktor Tourismus sehen Sie, wie sich die Umsätze aus dem Tourismus entwickeln, welche Branchen besonders stark profitieren und wie viele Arbeitsplätze direkt oder indirekt vom Tourismus in der Region abhängen.

Subregionen und Orte haben die Möglichkeit, für sich eine eigene Studie ‚Wirtschaftsfaktor Tourismus‘ zu vergünstigten Konditionen über die TOM-Mitgliedschaft zu beauftragen.

Zusätzlich lassen wir für Oberbayern gesamt erstmals die Tagesbesucher-Studie mit erheben. Dadurch erfahren wir mehr über Distanzen, Aktivitäten oder Demographie der Tagesbesucher in Oberbayern.

Ebenfalls neu ist diesmal eine Tourismusakzeptanz-Analyse über die Haushaltsbefragung des DWIF. Damit erhalten wir ein Meinungsbild der Bevölkerung zum Tourismus in der Region.

Destinationen haben die Möglichkeit, eine eigene Tagesbesucher-Studie oder Tourismus-Akzeptanz-Analyse, ebenfalls zu vergünstigten Konditionen zu beauftragen. Allerdings bedarf es hier einer Rücksprache mit dem DWIF, ob die vorhandene Datenlage für die Destination ausreicht, valide Ergebnisse zu erhalten.

Auch bei Fragen rund um die Erhebungs-Methodik und Studieninhalten bitten wir um direkte Rücksprache mit Herrn Sporer vom DWIF. Auch diesmal konnten wir als Projektpartner die IHK für München und Oberbayern sowie den DEHOGA Oberbayern gewinnen. Mit Unterstützung beider Partner wird nach Abschluss wieder eine

Wir freuen uns auf eine erkenntisreiche Studie ‚Wirtschaftsfaktor Tourismus 2020‘.

 

Kommentare




  1. Jens Hornung sagt:

    Liebes TOM-Team,
    der Link zu Herrn Sporer funktioniert nicht.

    lieben Gruß
    Jens Hornung

    1. TOM e.V. sagt:

      Hallo Jens,
      danke für die Info. Ich habe den Link repariert.
      Liebe Grüße,
      Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ähnliche Artikel