Unsere Tourismushelden

Das StarnbergAmmersee Team

Der Tourismus ist ein Teil unserer DNA in der Region StarnbergAmmersee.


Erzählen Sie doch mal… StarnbergAmmersee Team!

Was macht das Leben in Oberbayern für Sie besonders?

Für uns besonders ist der Zusammenhalt in der Region, gerade auch in nicht so guten Zeiten. So wird sich oftmals gegenseitig geholfen – und das ohne viele Absprachen!

Wie kamen Sie auf die Idee zu dem Konzept „HEIMATschenken“ und welcher Grundgedanke steckt hinter der Aktion?

Die Idee dazu kam uns Anfang November 2020, in der heißen Phase, als wieder der Lockdown angekündigt wurde. Wir wollten nicht einfach tatenlos zusehen, dass viele touristische Betriebe die Weihnachtszeit ohne Einnahmen oder einen Hoffnungsschimmer verbringen sollten. Zudem sind wir als Regionalagentur unserer Heimat verpflichtet und da kam uns die Idee, dass wir über unsere Webseite www.starnbergammersee.de Produkte aus der Region in Form von Gutscheinen an die einheimische Bevölkerung verkaufen. Grundgedanke daran ist, die Weihnachtsgeschenke zu „regionalisieren“ und die Wertschöpfungskette vor Ort in der Region zu belassen.

Herr Winkelkötter, gab es bei der Kampagne besondere Momente, Geschichten oder Vorkommnisse, an die Sie noch heute gerne zurückdenken und wird es HEIMATschenken auch in Zukunft geben?

Ja, da gab es so einige. Der erste schöne Moment war, als das ganze Team sofort begeistert war von meiner Idee und sofort alles daran gesetzt hat, dass diese Idee Wirklichkeit wird. Die vielen positiven Rückmeldungen derjenigen, die an der Aktion teilgenommen haben, sei es die Verbraucher oder die Einsteller von Produkten, da haben wir viel Dankbarkeit und ein Zusammengehörigkeitsgefühl erlebt. Einer der schönsten Momente war dann, dass ich zusammen mit meinem Sohn an Heiligabend bis zum späten Vormittag in der Region noch Gutscheine ausgefahren habe, da die Bestellungen relativ spät eingetroffen sind und per Post nicht mehr rechtzeitig angekommen wären. Da durfte ich ein wenig Weihnachtsmann spielen.

Ob es das Projekt auch in diesem Jahr wieder geben soll? Nachdem es im letzten Jahr so ein positives Feedback gab, wollen wir auch 2021 wieder HEIMATschenken. Die Kampagne soll am 01. Dezember starten!

Wie hat sich die Corona-Krise auf Ihre Arbeit ausgewirkt und wie haben Sie diese Zeit erlebt?

Seit März 2020 hat sich die Arbeit bei der gwt stark verändert. Wir haben uns von Anfang an als der Dienstleister für alle Betriebe aufgestellt und viel und oft informiert, Fragen beantwortet, Hilfestellungen gegeben etc. Das behalten wir auch derzeit bei. Zudem haben wir Angebote für Gäste und Einheimische erarbeitet, damit sich alle auch abseits der Hotspots in unserer Region erholen und ausspannen können.

Wie nehmen Sie den Tourismus vor Ort wahr und was wünschen Sie sich zukünftig von dem Tourismus in Oberbayern?

Der Tourismus ist ein Teil unserer DNA in der Region StarnbergAmmersee. Ohne Gäste und Einheimische gäbe es diese touristische Infrastruktur, die wir hier haben nicht. Das müssen wir immer wieder kommunizieren.

Wir wünschen uns, dass wir in Zukunft einen Tourismus bekommen, der nicht auf den Prinzipien „höher, schneller, weiter“ aufbaut. Wir möchten kein Disneyland werden. Wir kommunizieren unsere Region so, wie sie ist. Das kommt bei zahlreichen Gästen gut an.




Mehr zu unseren Helden und ihrem Engagement

Kontakt

gwt Starnberg GmbH
Gesellschaft für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung im Landkreis Starnberg mbH
Kirchplatz 3
82319 Starnberg

Tel: +49 8151 / 90 60 -80
Mail: info@starnbergammersee.de
Webseite: www.starnbergammersee.de

veröffentlicht am 11. November 2021